News

Tipps für Producer im 3Tracks Podcast: Folge 4 mit Magmatunes

Seit über 25 Jahren ist er Musiker aus Leidenschaft. Angefangen hat er mit Gitarre und einfachen Akkorden. Im Jahre 2006 schließlich ging es los, auch mit anderen Musikern aktiv Musik zu machen und so gründete er mit zwei weiteren Musikern sein erstes Trio. Nach einigen Proben entschied das Trio erste Aufnahmen zu machen und dann fing Leidenschaft für Produktion & Mixing an. Zu dieser Zeit war die Audioproduktion ein Hobby, bei dem es galt, viel auszuprobieren. Nachdem durch einen Umzug sich das Trio auflöste war es an der Zeit eigenen Ideen, insbesondere mit elektronischen Instrumenten, umzusetzen. Das war der Start seines Projektes „Magmatunes“.

Anzeige

Schnell stellte er fest: Um noch professioneller Musik zu produzieren brauchte es eine fundierte Ausbildung. Er begann die Ausbildung zum Audioengineer und konzentrierte sich in seiner Ausbildung auch auf den ersten Studiobau. Die Leidenschaft für elektronische Musik brach auch während der Ausbildung nicht ab. Er fing an sich tiefer mit Synthesizern zu beschäftigen. In ein festes Genre jedoch möchte er sich nicht einordnen. Zwar passen vermutlich seine Musikproduktionen am Besten in die Sparte Lounge & Chillout. Die Musik ist jedoch von vielen anderen Einflüssen geprägt, so dass Trance Elemente oder andere elektronische Genres durchaus immer wieder Einzug erhalten.

Während der Produktion achtet er nicht so sehr auf Genres sondern möchte sich frei fühlen wenn er Musik macht. Erst dann ist ein Künstler authentisch in seiner Musik. Das eigene Musikhören spielt für seine Kreativität eine wichtige Rolle. Pink Floyd, E. Clapton, Chris Rea oder The Drugs on War sind alles Musiker, die ihn bis heute beeinflussen. Seit dem Jahr 2019 ist er bei M-Sol. Records unter Vertrag.

Hier in die aktuelle Folge reinhören:

Im 3Tracks Podcast bitten Tobias Fischer und Rüdiger Keller Künstler wie dich und mich zum gemütlichen Plausch, stellen drei ihrer Tracks vor und liefern Antworten zu den gefragtesten Themen rund um die Musikproduktion. Getreu dem Motto „Kreativ sein, lernen, besser werden“.

Das Konzept ist einfach: Jede Show stellt einen Producer vor, wir sprechen über seine Herangehensweise beim Produzieren, Tools und Techniken und vor allem: den Spaß an der Sache. Dabei spielt es keine Rolle, wie erfolgreich die Gäste sind. Vielmehr zählt, was sie zu sagen haben. Wir sprechen über Technik, Produktionsweisen, Ansichten und auch der eine oder andere heiße Tipp fürs Studio ist dabei.

Mehr Podcasts? Finde alle Folgen auf deiner Lieblingsplattform

Anzeige

Vermutlich geht es vielen Musikern so: Welche Plug-ins nutzen andere gerne, worauf achten sie beim Produzieren Ihrer Musik, was ist ihnen beim Machen wirklich wichtig und wie gehen sie neue Songs an? Bei 3Tracks sprechen wir über all diese Dinge und noch viel mehr.

Den 3Tracks Producer Cast gibt's bei allen gängigen Anbietern, von Spotify und Apple bis Google und Amazon. Hier findest du alle unterstützen Plattformen.

Mehr zum Thema
zur Startseite