News

Spektrale Audiobearbeitung mit KI von Steinberg

Spectralayers 9 ist die aktuelle Generation von Steinberg zur spektralen Bearbeitung und Reparatur von Audiosignalen. Mithilfe von künstlicher Intelligenz soll sich das Audiomaterial berühren, formen und gestalten lassen, ab sofort auch Apple-Nutzern mit M1-Prozessoren. Optisch erstrahlt Spectralayers in einer neuen Bedienoberfläche.

Anzeige

Verschiedene Auswahlwerkzeuge gestatten grobe Änderungen mit einem breiten Pinsel, bis hin zu mikroskopisch feinen Eingriffen. Das Aufteilen eines fertigen Mixes in einzelne Layer und Stems erfolgt über die KI automatisch. Durch das Update lassen sich Layer über Unmix Level nun auch splitten. Die KI-gestützte De-Bleed-Funktion ermöglicht nun mehrere Ebenen als Bleed-Quellen auf die Zielebene anzuwenden, um Übersprechungen noch schneller und besser zu entfernen. Zur Auswahl eines Frequenzbereiches wurden Cursor-Koordinaten hinzugefügt, um eine visuelle Kontrolle für den gesamten Audiocontent an einer bestimmten Frequenz zu erhalten. Etliche Verbesserungen für den Workflow wurden auch vorgenommen.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Preis und Verfügbarkeit:

Anzeige

Spectralayers wird für 299 Euro verkauft, das Update ist für 80 Euro erhältlich. Bis zum 21. Juli wird jedoch ein Einführungsrabatt gewährt, sodass der Preis auf 239,20 Euro reduziert wurde und das Update nur 64 Euro kostet.

Steinberg Spectralayers

Lesetipp

Spektrales Audio-Editing und Sounddesign mit Steinberg

Ein Eldorado für Sounddesigner verspricht der um neue Features erweiterte Audioeditor SpectraLayers 8 von Steinberg. Die internen KI-Algorithmen... mehr

Mehr zum Thema