News

Software Editor, Samples und mehr für Wavestate von Korg

Einen kräftigen Schwung neuer Funktionen bringt das neue Update mit dem Betriebssystem 2.0 für den Synthesizer Wavestate von Korg mit sich. Das wichtigste Feature ist der Software-Editor, der es ermöglicht, alle wichtigen Parameter eines Sounds gleichzeitig am Monitor darzustellen. So werden unter anderem Modulationswege (Quellen und Ziele) durch grafische Animationen ersichtlich, um die Komplexität schneller zu durchblicken. Außerdem können eigene Wavesequenzen mit wenigen Klicks generiert werden.

Anzeige

Änderungen können dabei sowohl in der Software als auch am Instrument vorgenommen werden. Neu ist auch die Option eigene Samples zu importieren. Dazu wurde ein User-Speicher von 4 GB freigeschaufelt. Anhand der mitgelieferten Sample Builder Software, können die eigenen Samples in das wavestate-Format konvertiert werden. Diese lassen sich dann via USB-Verbindung in den Synthesizer transferieren. Eine Vielzahl weiterer neuer Funktionen und Shortcuts, die das Performen und Programmieren erleichtern sollen, runden das Update ab.

Anzeige

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Preis und Verfügbarkeit

Das Update 2.0 für Korg Wavestate kann umgehend kostenlos heruntergeladen werden.

Korg

Mehr zum Thema
zur Startseite