News

Loopmasters Loopcloud 5.0 ist raus: Drum-Plug-in und vieles mehr

Die Sample-Profis von Loopmasters bringen ihr Plug-in Loopcloud 5.0 auf den neuesten Stand und machen ihre Schnittstelle zwischen der hauseigenen Sample-Bibliothek und der DAW noch ein großes Stück besser.

Nach wie vor ist Loopcloud 5.0 eine Schnittstelle zwischen der DAW und dem Loopmasters-Angebot. Als Plug-in in der DAW geladen, erlaubt es Anwendern den Sample-Kosmos von Loopmasters während der Musikproduktion zu durchforsten. Das Song-Tempo und die Tonart der Samples werden dem aktuellen DAW-Projekt angepasst. Über den Loopcloud-Editor kann man die Samples zudem editieren. Neu hinzugekommen sind jetzt die beiden Plug-ins Loopcloud Drum und Loopcloud Play, die auf Loopcloud zugreifen, jedoch eigenständige Instrumente sind. So ist Loopcloud Drum ein klassisches Beatmaking Tool inklusive Sequenzer, welches mit den Drum-Samples aus der Cloud bestückt werden kann. Gleiches gilt für Loopcloud Play, welches jedoch als klassisches Sampler-Instrument für Bässe, Leads, Synths etc. gedacht ist. Ebenso neu ist die GUI der Loopcloud-Tools.

Lesetipp

Loopmasters Loopcloud 2.0 im Kurztest: Samples in der DAW kaufen/anhören

Etwas untypisch für diese Rubrik, aber dennoch äußerst interessant ist die neu vorgestellte Loopcloud 2.0 von Loopmasters, einem bekannten... mehr

Loopmasters Loopcloud 5.0: Preis und Verfügbarkeit

Das Plug-in Loopcloud 5.0 kann ab sofort kostenfrei bei Loopmasters geladen und integriert werden. Für den Start gibt das Unternehme gleich 500 Credits für den Erwerb zahlreicher Samples kostenlos dazu.

Mehr zum Thema
zur Startseite