News

Avid S1: DAW-Controller mit Tablet-Dock für Pro Tools, Cubase und Logic

Adaptiert vom großen Bruder S6 kommt der kompaktere DAW Controller S1 mit je acht Kanalzügen, zuweisbaren Endlosreglern, OLED-Displays, Status LEDs und dediziertern Tastern für Recording und andere Aufnahmen daher. Desweiteren finden sich mehrere Buttons für diverse Sektionen der DAW im Zugriff. Der S1 läuft Hand in Hand mit Pro Tools, Cubase, Logic und anderen DAWs, die das Eucon-Protokoll unterstützen.

Die motorisierten Fader und Displays zeigen jeweils acht Spuren an. Weitere Spuren können einzeln oder blockweise angewählt werden, außerdem sind User-Settings möglich, beispielsweise die Abbildung nur von Drums, Bässen oder Vocals. Bis zu vier Controller und ein Avid Dock lassen sich kaskadieren, um die Spuren auf maximal 32 auszubauen. Eine Kopplung mit den Konsolen S3, S4/6 und Artist ist nicht möglich. Auch Klangerzeuger, Insert- und Send-Effekte lassen sich aufrufen und deren Parameter über den Controller einstellen.

Avid Control App für iOs, Android und Amazon Fire XL Tablets
Avid S1 ist für den Betrieb mit der kostenlosen Avid Control App für iOs, Android und Amazon Fire XL Tablets und Smartphones vorgesehen. So erhält man eine umfangreiche, visuelle Kontrolle zur Verbesserung des Mixing-Workflows, zur Steigerung der Ergonomie sowie das Metering und andere Anzeigen. Auch große Mischungen werden damit wesentlich übersichtlicher, die Arbeit wird intuitiver und letztlich gelangt man so zu besser klingenden Mischungen.

Avid S1 ist ab sofort für 1.429 Euro im Fachhandel verfügbar. Weitere Infos gibt es auf der Webseite von Avid.

Mehr zum Thema
zur Startseite