News

Trigon-6-Synthesizer von Sequential – endlich im Desktopformat

Nach erfolgreicher Markteinführung des Trigon-6 Keyboards von Sequential, wird vom Hersteller nun eine kompaktere Desktop-Variante veröffentlicht. Seine Klangerzeugung beruht wie in der Klaviaturvariante auf drei Oszillatoren. Einer dieser drei Oszillatoren lässt sich auch als LFO zweckentfremden. Das moogtypische Ladder-Filter formt den satten, klassischen Analogsound zusätzlich.

Anzeige
Anzeige

Der Sound lässt sich mithilfe des Unison-Modus noch fetter klingen. Der zwölfstimmige Synthesizer verfügt zudem über eine duale Effektsektion mit Hall- und Delays in Studioqualität, sowie Chorus, Flanger, Phaser und Ring-Modulator. Eine Besonderheit ist der Vintage-Regler der dem Sound mehr organische Wärme einhaucht. Ein Sequencer und Arpeggiator sind trotz des kompakteren Designs des Synthesizers mit integriert. Zu den Schnittstellen zählen sowohl MIDI, als auch USB. Trigon-6 Desktop ist zudem mit MPE kompatibel. Eine Palette von 500 Werkspresets mit Pads, Leads und Bässen und 500 weiteren nutzerspezifischen Speicherplätzen runden den Funktionsumfang ab.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Preis und Verfügbarkeit:

Trigon-6 Desktop kann ab sofort für 2799 Euro vorbestellt werden. Weitere Infos bekommst du bei Sequential.

Mehr zum Thema