News

Tone2 NanoHost: kostenloses Tool verwandelt VSTs in Standalone-Instrumente

Die Synth-Spezialisten von Tone2 bringen mit NanoHost ein kostenlos Plug-in-Tool für Windows und Linux auf den Markt, mit dem man virtuelle Klangerzeuger "hosten" kann.

Anzeige

NanoHost von Tone2 ist ein Plug-in-Host, um jeden beliebigen VST-Synth (32- und 64-Bit) in ein Standalone-Instrument zu "konvertieren". So muss man also keine komplette DAW öffnen, wenn man ein VST beispielsweise live auf der Bühne einsetzen möchte. Der Signalausgang kann dann direkt als Wav-Datei aufgezeichnet werden. Zudem ist das Plug-in gegen Übersteuerungen gewappnet und kann sogar eine harmonische Sättigung bei Bedarf aktivieren. Ein weiteres Feature ist der MIDI-Filter, mit dem sich eingehende Noten hinsichtlich des Kanals filtern lassen. Transposition und Velocity-Kurven sind ebenfalls dabei. Tone2 betont, dass NanoHost quasi kein Speicher verbraucht, sehr CPU-schonend arbeitet und sich sogar von einem USB-Stick laden lässt. Es wird auch kein VST-Scan durchgeführt, stattdessen lädt man das Plug-in direkt manuell.

Lesetipp

Gratis zum Beat-Abo: Synthesizer Saurus 2 von Tone2

Saurus 2 begeistert als ebenso universeller wie einfach bedienbarer Synth mit kraftvollem und vor allem eigenwilligen Sound, geringem... mehr

Tone2 NanoHost: Preis und Verfügbarkeit

Der Plug-in-Host Tone2 NanoHost ist ab sofort kostenfrei auf der Hersteller-Website verfügbar und verlangt keine E-mail-Adresse oder Registrierung. Das Tool läuft unter Windows und Linux mit Wine.

Mehr zum Thema
zur Startseite