News

Pioneer DJ DDJ-XP2: Neuer Performance-Controller für's DJing

Pioneer DJ hat mit dem DDJ-XP2 einen Controller vorgestellt, mit dem das DJ-Set noch performanter werden soll.

Der DDJ-XP2 ist der Nachfolger des DDJ-XP1 und übernimmt die gleiche solide Verarbeitungsqualität und das intuitive Layout des Originals. Allerdings bietet der Neue nun mehr Funktionalitäten, die auf die aktuellen Versionen von rekordbox dj oder Serato DJ Pro zugeschnitten sind.

Das Tool ist mit 32 Mehrfarb-Performance-Pads bestückt, wovon 16 pro Deck verfügbar sind. Mit diesem stehen neue Pad-Modi in rekordbox dj und Serato DJ Pro zur Verfügung. Besonders Interessant ist der Transport-Modus, bei dem die Performance-Pads mit Transport-Kommandos wie Play, Pause, Cue und Pitch Up/Down belegt werden. Erstmalig lassen sich jetzt 16 Pads verwenden, um einen Modus in Serato DJ Pro zu steuern – bislang war das in jedem Modus nur mit bis zu acht Pads möglich.

Ebenfalls neu ist Silent-Cue in Serato DJ Pro, das auf die gleiche Weise arbeitet, wie in rekordbox dvs (Lizenz im Lieferumfang enthalten). Damit kann man Tracks auch mit offenen Fadern am Mixer geräuschlos cueen und sofort von Hot-Cue-Punkten triggern. Wer schon einmal mit dem DJM-S9 gearbeitet hat wird sich freuen, dass die Looping-Sektion im DDJ-XP2 aus Pioneer DJs Flaggschiff-Scratch-Mixer übernommen wurde. 

Pioneer DJ DDJ-XP2: Preis und Verfügbarkeit

Der Pioneer DJ DDJ-XP2 ist ab Oktober 2019 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 329 Euro erhältlich. 

Mehr zum Thema
zur Startseite