News

Paraphones Patching mit Analogue Solutions

Als Nachfolger des monophonen Charakter-Synthesizer Fusebox hat Analogue Solutions seinen neuen paraphonen Synthesizer Fusebox X vorgestellt. Nun ist er dreifach polyphon spielbar und verfügt über mehr Anschlussmöglichkeiten. Die Klangerzeugung wird von drei cross-modulationsfähigen Oszillatoren übernommen, die von einem Sub-Oszillator nebst Rauschen-Generator unterstützt werden. Der zweite und dritte Oszillator sind auch als LFO nutzbar.

Anzeige

Die FM-Synthese lässt sich ebenfalls fabrizieren. Darüber hinaus gibt es neue Präzisions-Potis für Intervallgenerator- und Patternator. Der Takteingang des Intervallgenerators bietet eine automatische Transposition auf verschiedene Arten. Die Triggerausgänge laden zu alternativen Möglichkeiten zum Triggern des Patternators und Intervallgenerators ein. Die zeitliche Komponente des Sounds steuern zwei Hüllkurven. Neben dem Mini-Stepsequenzer/Arpeggiator ist auch ein 12 dB Multimode-Filter mit Tief- Hoch- und Bandpass, sowie Notch mit an Bord. Im Vergleich zum Vorgängermodell gibt es außerdem zusätzliche Patchpunkte.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Preis und Verfügbarkeit

Fusebox X kann zum Preis von 2099 Euro bestellt werden.

Anzeige

Analogue Solutions

Jetzt hier direkt bei Thomann bestellen: Analogue Solutions Fusebox X

Mehr zum Thema
zur Startseite