News

Noch kostenlos: Der „Ich presse alles an die Wand“-Kompressor 1176LN

Mit dem 1176 kreierte Hersteller Urei bzw. Telefunken eine Legende und den vermutlich meist-kopierten Kompressor der Welt. Aber zurecht, sein eigenwilliger, rauchiger Sound, kombiniert mit dem „Ich presse alles an die Wand“-Touch macht ihn zum unverzichtbaren Tool für jedwede Recording-Session. Hersteller Pulsar bietet mit dem Smasher eine weitere Emulation, die bis 11. März kostenlos zum Download bereit steht.

Kurzer Abstecher: FET-Kompressoren

Bei FET-Modellen kommen so genannte Feldeffekt-Transistoren zum Einsatz, die das Verhalten einer Röhre emulieren. Das Audiosignal wird stark gedämpft, um keine Übersteuerungen zu verursachen. FET-Kompressoren bringen dank der Röhre viel Charakter mit und können schnell reagieren, weswegen sie auch gern als Limiter eingesetzt werden.

Mehr zum Thema Kompressoren und deren Einsatz

Punch wird musikalisch gemeinhin mit mehr Druck, Präsenz oder Durchsetzungskraft assoziiert. In modernen Musikproduktionen hat „Punch“ aber noch viele andere Gesichter und lässt sich mit unzähligen Werkzeugen auf verschiedene Arten umsetzen, u.a. per Kompression. Wie das genau geht, was es bringt und welche Tools man dazu braucht, erklärt Beat im großen Spezial in Beat Ausgabe 01/2019.

Lesetipp

Klark Teknik 76-KT im Test: Nachbau des legendären UA 1176 Kompressors

Der 76-KT ist ein Nachbau des berühmten UA 1176 FET-Style Kompressors zum extrem günstigen Preis. Im Handel ist er aktuell für gerade einmal... mehr

Mehr zum Thema
zur Startseite