News

Neue Drumlegenden in der Cloud von Roland

Die TR-707 und TR-727 sind zwei legendäre Drummaschinen der 80er Jahre, die von Roland nun virtuell als TR-707 und TR-727 Software Rhythm Composer nachgebildet wurden und die schon bestehende Legendary Collection in der Roland Cloud um neue Plugins erweitern. Die Besonderheit der Groove-Sequencer ist die samplebasierte Arbeitsweise. Ihre einstige niedrige Auflösung von 25 kHz und 8-Bit, teilweise auch nur 6-Bit, erzeugen einen vergleichsweise metallischen, rauhen Klangcharakter.

Anzeige

Um dies authentisch nachzubilden wurden die originalen PCM-Wellendaten übernommen. Die Pattern-Sequencing-Möglichkeiten und 15 essentielle Drumsounds sind das Kernmerkmal der TR-707, während sich die TR-727 durch 15 lateinamerikanische Instrumente auszeichnete. Im Gegensatz zum Original wurden für mehr Detailreichtum unter anderem die Funktionen Attack, Decay und Tuning eingebaut und die Möglichkeit der Übersteuerung. Der Sequencer wurde ebenfalls erweitert.

Anzeige

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Preis und Verfügbarkeit

Die Plugins TR-707 und TR-727 Software Rhythm Composer können separat aus der Legendary Collection für 149 Euro erworben werden. Für den Zugriff auf die Cloud ist eine Ultimate-Mitgliedschaft zum Preis von 199 US-Dollar jährlich als Abonnement fällig.

Roland

Mehr zum Thema
zur Startseite