News

Klevgränd Produktion DAW Casette: das Kassettendeck für die DAW (und iOS)

Die Magie der 80er für die DAW: Klevgränd Produktion stellt DAW Casette vor, ein virtuelles Tapedeck als Plug-in, welches Bandsättigung und vieles mehr mitbringt.

Anzeige
Anzeige

Sättigung, Distortion, Rauschen und Schwankungen: das sind die typischen Begleiterscheinungen, wenn man Audiosignale auf Kassette aufzeichnet. Dass man damit sehr kreativ arbeiten kann und seinen Produktionen eine angenehme Portion Wärme verleihen kann, ist längst kein Geheimnis mehr. So wundert es nicht, dass auch das Kassettendeck als virtuelles Plug-in auf den Markt gekommen ist. DAW Casette von Klevgränd Produktion ist so eine Tapedeck-Virtualisierung und läuft unter Windows, Mac und auch iOS. Das Plug-in ist im schlichten Hersteller-Look gehalten und bietet Einstellmöglichkeiten für die Komponenten-Qualität, sodass bei "schlechten" Einstellungen beispielsweise das Rauschen sowie die Schwankungen höher sind. Zudem gibt es Regler für die Ein/Ausgangslautstärke (Sättigungs-Regulierung) sowie Umschalter für das Tape-Material und den Dolby-Modus. Das Plug-in eignet sich dafür, Klänge etwas lebendiger zu machen und älter klingen zu lassen.

Lesetipp

Softube​ Tape im Kurztest: Braucht man diese virtuelle Bandmaschine?

Softube Tape ist eine Bandmaschine für Windows und Mac. Ach, schon wieder ein Tape-Plug-in für die obligatorische Portion „Wärme“? Braucht... mehr

Klevgränd Produktion DAW Casette: Preis und Verfügbarkeit

Klevgränd Produktion DAW Casette (VST/AU/AAX) ist ab sofort für vergünstigte 19,99 US-Dollar im Hersteller-Shop erhältlich (aktueller Rabatt 50 Prozent). Die iOS-Version (AUv3) kostet 7,99 US-Dollar.

Mehr zum Thema