Test

Erica Synths​ Fusion Delay Im Test: brachialer Delay/Flanger-Ensemble-Effekt

Mit der Fusion Serie bringt Hersteller Erica Synths Röhren ins heimische Rack. Einer der Kandidaten hört in voller Länge auf den Namen Fusion Delay / Flanger / Vintage Ensemble und der Name ist Programm, wenngleich Tube Saturator und Filter durchaus noch passen würden. Die Anschlüsse beschränken sich auf das Audiosignal und einen CV-Eingang zur Modulation der Delayzeit, wobei diese nicht zur einer Clock synchronisierbar ist, sondern per Regler zwischen 20 und 200 ms eingestellt wird. Ausartend lange Echos sind also nicht drin. Liegt kein Signal am CV Eingang an, tritt der interne LFO an diese Stelle, um das Delay zu modulieren.

Anzeige

Per Dry/Wet-Regler lässt sich der Effektanteil stufenlos justieren, was vor allem bei kleineren Racks ohne Zwischenmixer von großem Vorteil ist, da kein extra Aux/Send-Pfad benötigt wird. Je nach Einstellungen für DELAY TIME und FEEDBACK variieren die klanglichen Resultate wie zu erwarten zwischen Delay, Flanger und Ensemble Sounds, was auf dem Papier jedoch arg trocken klingt. In der Praxis verwandelt das Modul auf Wunsch nämlich jeden harmlosen Blip in eine gigantische Wand aus Sound mit Subbass bis zum Abwinken.

Der vielen Möglichkeiten wegen sind die Einsatzgebiete entsprechend flexibel: Zwar sind beim Delay wie erwähnt nur relativ kurze Zeiten möglich, weswegen die Resultate eher einem Raumklang statt Tapedelay entsprechen und sich gut für Gitarren und weniger für lange Echo-Texturen eignen. Wer aber auf rhythmische Drones steht, sollte direkt zuschlagen. Doch auch Drums und andere kurze oder perkussive Sounds profitieren schwer von der metallischen Wucht bei hohen Feedbackwerten. Als Flanger eingesetzt lassen mit kurzen Delayzeiten sogar interessante Filter-Effekte erzeugen. Auch breite Ensemble-Sounds sind dank Stereo-Out kein Problem. Oder soll nur die interne Röhre zum Anfetten der Signale genutzt werden? Auch das ist machbar. Der Klang ist wie zu erwarten angenehm fett, warm und röhrig. Allerdings liegt die Röhre im Feedback-Pfad, weswegen simples Durchschleifen vorbei am Delay nicht möglich ist. Dazu wäre dann das VCF-Modul aus gleichem Hause die bessere Wahl.

Anzeige

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Mit dem COLOUR Reglers lässt sich ein (extrem gut klingendes) Tiefpassfilter zum Abdämpfen des Feedbacks nutzen. Fährt man dann noch die Röhre hinzu, wird's enorm brutal. Hier ist entsprechend Vorsicht geboten, denn im Zusammenspiel mit hohen Feedbackzeiten kann es schon mal laut werden. Schade, dass das Filter und der Overdrive-Regler nicht per CV steuerbar sind, damit wäre das Modul der reinste Überflieger. Dennoch werden Sie vermutlich schon festgestellt haben, dass die Anwendungszwecke sehr vielseitig ausfallen, wobei das Delay selbst beinahe noch eine eher untergeordnete Rolle spielt. Aber es sind Handarbeit und Feingefühl gefragt, denn um maximal interessanten Output zu erhalten, müssen die Regler bewegt und deren Sweetspot austariert werden. Wer ein einfaches Delay sucht, ist mit einem anderen Modul vermutlich besser beraten.

Lesetipps

Drum Depot Techno System (von Erica Synths gesampelt)

Der Sample-Spezialist Marco Scherer ergänzt seine Sample-Serie Drum Depot mit dem Techno System, einer knüppelharten Bibliothek. Kein Wunder,... mehr

Test: Erica Synths Fusion Drone System - Modularsystem für die harte Gangart

Das lettische Unternehmen Erica Synths hat sich in der Modularszene bereits einen Namen gemacht und begeistert unter anderem mit Röhren-basierten... mehr

Fazit

Möchte man Sounds in die Breite ziehen, Pads mit mehr Masse versehen, Bässe richtig wummern lassen oder Drums und Percussion aufbohren, das Modul macht jederzeit mit und liefert superben Sound. Klar, wer auf klinisch sauberes Material steht, wird hier nicht glücklich, das Fusion Delay fällt schon eher in die Kategorie wuchtig, derbe und rotzig. Seine Jobs erledigt das Modul mit Bravour, sodass wir auch in Anbetracht des aufgerufenen Preises nur unsere Empfehlung aussprechen können.

Dieser Artikel ist in unserer Heft-Ausgabe 160 erschienen.

Bewertung
Name
Erica Synths Fusion Delay
Preis
430 EUR
Bewertung
(100%)
Mehr zum Thema
zur Startseite