News

Update für Oberheim-Klon von Synapse Audio – jetzt auch für Big Sur

Der Synthesizer OX-1 zählt zu den prägendsten Klangerzeugern der Geschichte. Einst von Oberheim entwickelt erfreut es sich von Synapse Audio als preiswerte Plugin-Emulation Obsession großer Beliebtheit. Der Entwickler hat nun ein Update veröffentlicht, von dem endlich auch Apple M1 Macs-Anwender und Besitzer des Betriebssystems Big Sur profitieren können. Gemäß dem Vorbild, wird ein authentischer analoger Sound durch die zwei Oszillatoren fabriziert, der per Chorus noch fetter wird.

Anzeige

Durch das Update kommen weitere Funktionen dazu, die im Original nicht enthalten waren. Dazu zählen der Chorale-Modus des Halleffekts und der Double-x-Modus des Delays. Nicht zu vergessen ist die Modulationsmatrix, die auf 12 Slots ausgebaut wurde. Um die LFO-Steps besser zu steuern, gibt es nun ein Linien-Werkzeug. Temperaturbedingte Schwankungen verstärken per Organic-Regler das Vintage-Feeling. Für die Steps gibt es sogar einen Soften-Regler. Das VST-, AU- und AAX-Plugin unterstützt zudem polyphonen Aftertouch.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Anzeige

Preis & Verfügbarkeit:

Obsession kostet 99 US-Dollar. Das Update ist aber für registrierte Obsession-Benutzer verfügbar.

Synapse Audio

Mehr zum Thema
zur Startseite