News

Universal Audio: Federhall von AKG BX 20 nachgestellt

Die Version 8.3 der UAD Software kommt mit dem exklusiven Plug-in AKG BX 20 Spring Reverb und ist seit heute zum Download freigegeben. Somit stellt der renommierte Hersteller Universal Audio die erstmalige Emulation des AKG BX 20 vor, der seit den 60er-Jahren für die tiefen und reichhaltigen Klangfarben eines Federhalls steht.

Das Plug-in AKG BX 20 Spring Reverb für die UAD-2 Hardware und Apollo-Interfaces wurde von AKG Acoustics (der österreichische Urheber des Effektes) exklusiv genehmigt. Im Gegensatz zu anderen Federhall-Plug-in-Emulationen bietet Universal Audio eine hybride Kombination aus Delay Network und Convolution Design – laut Hersteller eine einzigartige und virtuelle Umsetzung des mechanisch steuerbaren akustischen Hall-Systems. Die Hardware-übliche R20 Decay-Steuerung und die Dual Tank TTL (Torsion Transmission Line) sollen präzise nachgebildet sein, um die dunkle und dichte Spring-Atmosphäre für Reverb-Busse oder individuelle Spuren sicherzustellen. Zusätzlich zu den Bedienelementen des Originals besitzt das AKG BX 20 Plug-in einige exklusive Features wie BX 10 Tone Regler, direkte Signalunterdrückung, A/B Tank Stereo Setup und zahlreiche Artist Presets.

UAD-Software-Besitzer können ab sofort kostenfrei auf v8.3 aufrüsten und das Plug-in AKG BX 20 Spring Reverb für 199 US-Dollar im Hersteller-Webshop erwerben. Vorausgesetzt werden ein UAD-2 DSP Accelerator oder Apollo-Interface.

Zur Webseite

zur Startseite