News

Mehr Dynamik in den Audio-Interfaces von Focusrite

Als Weiterentwicklung der erfolgreichen Clarett-Serie hat Focusrite seine Audio-Interfaces 2 Pre, 4 Pre und 8 Pre modernisiert und als Clarett+ Serie angekündigt. Bei allen drei Modellen wurden die D/A-Wandler ersetzt, die in Verbindung mit den Ausgangsfilterschaltungen für einen größeren Dynamikbereich sorgen. Insbesondere bei Musik mit hohen Dynamikschwankungen ist das von Vorteil. Darüber hinaus soll das Grundrauschen der D/A-Wandler geringer sein.

Anzeige

Die A/D-Wandlern der Clarett+-Modelle sollen zudem über eine sehr geringe Verzerrung erlauben. Die reduzierten THD+N-Werte an den Analogeingänge sollen klarere und transparentere Aufnahmen und Mischungen ermöglichen. Leise Quellensignale, die eine hohe Verstärkung benötigen, wie z.B. akustische Streichinstrumente und zarte Stimmen, werden dadurch detaillierter erfasst. Zum Kauf gibt es noch mehrere Mixing-Plugins und Instrumente, eine Recording-Software und eine Mitgliedschaft bei Plug-in Collective dazu.

Anzeige

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Preis und Verfügbarkeit

Die Audio-Interfaces sind ab sofort bzw. ab Oktober (Clarett+ 4Pre) im Handel erhältlich. Clarett+ 2Pre wird für 499 Euro angeboten, Clarett+ 4Pre soll 699 Euro kosten. Für Clarett+ 8Pre sind 999 Euro zu zahlen.

Focusrite

Mehr zum Thema
zur Startseite