News

Kompaktes MIDI-Controller-Keyboard von AKAI mit fetter Software

In aktualisierter Form des MPK mini Play liefert Akai das MIDI-Controller-Keyboard MPK mini Play mk3 aus. Die Bedienelemente wurden strukturierter angeordnet. Vorzugsweise lässt sich das 25-Minitasten-Instrument nicht nur im Studio, sondern dank der kompakten Bauweise und wegen seinem Batteriebetrieb auch mobil verwenden. Die Klaviatur verspricht laut Hersteller dynamische Performance und eine detailgetreue Anschlagdynamik.

Anzeige

Dazu kommen die acht optimierten und von der MPC portierten anschlagsdynamischen Drum Pads, sowie die vier Encoder. Auf die Encoder lassen sich verschiedene Parameter z.B. für Automationen zuweisen. Nebenan werden die eingestellten Parameterwerte auf einem kleinen Display dargestellt. Ferner gibt es einen kleinen roten Joystick. Möchte man nicht bis zu 14 Stunden per Batterie arbeiten, ist auch eine USB-Anbindung möglich. Im Kaufpreis enthalten ist auch noch ein umfangreiches Softwarepaket, zu dem die DAW MPC Beats und Plug-ins wie Hybrid 3, Mini Grand und Velvet von AIR Music dazuzählen.

Preis und Verfügbarkeit:

Das Controller-Keyboard MPK mini Play mk3 wird ab sofort zum Preis von 156 Euro verkauft.

Anzeige

www.akaipro.de

Jetzt bestellen: MPK mini Play mk3

Mehr zum Thema
zur Startseite