News

Freeware: Beat DRMR belegt 4. Platz bei KVR Developer Challenge

Die KVR Developer Challenge 2018 ist vorüber und der kostenlose Beat DRMR hat einen fantastischen vierten Rang belegt. Wer ihn noch nicht hat und kennt, findet alles Weitere in dieser News.

Anzeige

DRMR ist neben dem Zampler unser nächstes hauseigenes Plug-in, welches knapp 1 GB Drum-Samples beinhaltet, die in zahlreiche Drumkits gegossen sind. Über eine klassische 4x4 Pad-Matrix können die einzelnen Sounds getriggert werden, ein Mischpult zum Abmischen ist ebenso am Start. Desweiteren finden sich am Ende der Signalkette ein Tiefpass-Filter, ein Hall-Effekt sowie ein LFO für eine Tonhöhenmodulation. Natürlich kann man die einzelnen Drum-Instrumente auch via MIDI-Clip von der DAW ansteuern oder mittels Pad-Controller spielen. Von klassisch analogen Sounds wie der Roland TR-909 finden sich auch moderne Drummachine-Vertreter (Arturia, Jomox, Elektron) im DRMR wieder. Aber auch akustisch-elektronische Hybrid-Kits sind ebenso mit dabei, wie speziellen Percussion-Kits. Ob Techno, House oder Hip Hop, jeder sollte fündig werden.

Anzeige

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Drumkits
  • 10 AirBase 99 Kits
  • 13 Analog Rytm Kits
  • 16 Defeated Drum Kits
  • 8 DrumBrute Kits
  • 16 Hybrid Kits
  • 10 Lectro Kits
  • 19 Modular Drum Kits
  • 15 Synthetic Kits
  • 16 TR-909 Kits
  • 8 Kits von "Its Drums"
  • 26 Bonus Percussion Kits
  • 11 spezielle Synth Kits (Blofeld, Dreadbox, Monark, Nova und andere)

Beat Magazin DRMR: Preis und Verfügbarkeit

Wer ihn noch nicht hat: Der kostenlose Beat DRMR mit seinen 170+ Drumkits steht hier zum Download bereit.
 

Mehr zum Thema
zur Startseite