News

Alle guten Dinge sind drei? Roland erweitert Portfolio um drei Drummer

Roland veröffentlicht drei neue Instrumente in der TR Dum Machine Familie. Der TR-6S Ryhthm Performer basiert auf dem TR-8S und bietet TR-Performance in einem kompakten Format. Die TR-06 Drumatix ist das neueste Mitglied der Roland Boutique Serie und kombiniert angeblich die Sounds und den Workflow der TR-606 Hardware aus den 80ern mit Funktionalität. Der TR-606 Software Rhythm Composer basiert ebenfalls auf der TR-606 und erweitert die Legendary-Serie der Roland Cloud um ein weiteres TR-Instrument.

TR-6S Rhythm Performer

Die TR-6S liefert angeblich den gleichen Sound wie der große Bruder. Der integrierte 6-Spur-Sequencer arbeitet mit den Rhythmus-Sounds der Vorgänger – verpackt in einer batteriebetriebenen Box, die angeblich überall ihren Platz findet. Zur Ausstattung gehören Nachbildungen der legendären Roland Drum Machines 808, 909, 707, 606 und mehr. Anwender können die Instrumente mischen und mittels Presets, eigenen Samples und FM-Sounds anpassen, um  Hybrid-Kits zu erzeugen.

Die TR-6S verfolgt den vom TR-REC Step-Sequenzer bewährten Ansatz und ergänzt diesen um Echtzeit-Aufnahmen und Erweiterungen. In Kombination mit einer Vielzahl an Effekten können Anwender ihre Rhythmus-Tracks angeblich auf eine neue Stufe heben. Die TR-6S fungiert ebenfalls als USB Audio/MIDI Interface und eignet sich laut Hersteller somit für mobile oder minimalistische Produktions-Setups.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

TR-06 Drumatix

Die TR-06 ist ein Nachbau der Roland TR-606 Drumatix aus den 1980ern — erweitert um diverse Upgrades. Die neue Roland Boutique Version fängt laut Hersteller den Sound und die Optik des Original ein und führt den Klassiker aufgrund neuer Möglichkeiten der Klangbearbeitung in ein neues Zeitalter. Anwender können Tuning, Decay und Pan für jedes Instrument steuern oder das interne Gain aufdrehen, um die modellierte Schaltung je nach Bedarf sanft zu übersteuern oder aggressiv zu verzerren. Der integrierte Kompressor verleiht Druck und Kraft, während das Tempo-Delay Tiefe und Räumlichkeit erzeugt.

Wie das Original bietet die TR-06 einen vertrauten und angeblich einfach zu bedienenden Step-Sequencer. Gleichzeitig wurde dieser um einige moderne Funktionen erweitert, darunter Sub-Steps für Stutter-Effekte, Step-Loop für Pattern-Slices und mehr. Mit seinen fünf Trigger-Ausgängen und einem Trigger-Eingang fügt sich die TR-06 in modulare Setups ein. Zudem fungiert sie als USB Audio Interface und lässt sich aufgrund des Batteriebetriebes und den integrierten Lautsprechern auch mobil einsetzen. 

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

TR-606 Software Rhythm Composer

Mit dem TR-606 Software Rhythm Composer ist der Klassiker aus den 80ern nun auch als Plug-in für DAW-Musikproduktionen verfügbar. Die Plug-in-Version liefert laut Roland den Sound und das Verhalten des Originals und beherbergt neue Funktionen für mehr Soundoptionen und ein schnelleres, flüssigeres Programmieren.

Wie die TR-06 Hardware, bietet auch das TR-606 Plug-in Einstellungen für Tuning, Decay und Pan auf jedem Instrument sowie die Möglichkeit, die interne Schaltung zu übersteuern. Zudem wurde der Step-Sequencer um Reihen für jeden Einzelsound erweitert, während jedes Pattern nun acht Variationen inklusive anpassbaren Flams, Sub-Steps und Soft-Hits bietet.

Anwender können die TR-8S oder TR-06 mit dem TR-606 Software Rhythm Composer kombinieren, um von den Vorteilen der Hard- und Software-Integration zu profitieren. Patterns lassen sich zwischen dem TR-8S und der TR-606 austauschen. Gleichzeitig sind die Regler der TR-06 bereits mit Mappings für die Software-Steuerung des Plug-ins ausgestattet.

Der TR-606 Software Rhythm Composer sowie sämtliche Instrumente der Legendary-Serie sind Bestandteil des Ultimate-Abonnements der Roland Cloud. Alle Abonnement-Pläne – inklusive Core und Pro – starten mit einer 30-tägigen kostenlosen Mitgliedschaft für Ultimate. Darüber hinaus können alle Besitzer eines Roland Accounts Lifetime Keys für einzelne Instrumente der Legendary-Serie erwerben. 

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Preis und Verfügbarkeit

Die Modelle TR-6S und TR-06 sind jeweils ab 389 Euro erhältlich. Mehr zur TR-606 und der Roland Cloud erfahren Sie auf der Webseite des Herstellers.

Mehr zum Thema
zur Startseite