Ratgeber

Recording Workshop: Vocal-Chops à la Felix Jaehn & Robin Schulz

Kreative Vocal-Effekte gehören in Genres wie EDM, House und Trap zum guten Ton, aber auch in der Pop-Musik setzen sie immer wieder mitreißende Akzente. Eine der beliebtesten Techniken ist das Chopping, also das Zerschneiden von Gesangsaufnahmen, um die Teile anschließend neu zu arrangieren und individuell zu bearbeiten. Wie dies genau geht, erfahren Sie im folgenden Workshop.

Anzeige

1 Hit-Tricks

Vor allem im Deep House gehören „Chopped Vocals“ zum guten Ton, aber auch in Pop, Trap, EDM & Co. werden rhythmisch zerhackte Gesangsphrasen gerne als Production-Hook eingesetzt. Ein aktuelles Beispiel ist der Hit „One More Time“ von Robin Schulz & Felix Jaehn feat. Alida. Die markanten Chopped Vocals sind hier das prägnanteste musikalische Element des Refrains.

2 Gesang zerschneiden

Für dieses Klanggimmick dient in dem Song eine Gesangsphase von Alida. Um ähnliche Vocal-Sounds zu erzeugen, können Sie wahlweise auf eine eigene melodische Gesangsaufnahme oder einen Vocal-Loop aus einer Sample-Kollektion zurückgreifen. Der Old-School-Ansatz ist, die Gesangsaufnahme in einen Audioeditor zu laden und in einzelne Silben zu zerschneiden.

Anzeige

3 Slices erstellen

Wenn Sie einen Sampler wie NI Battery oder Steinberg Groove Agent besitzen, können Sie zunächst den kompletten Vocal-Loop importieren. Kopieren Sie anschließend den Inhalt der entsprechenden Sample-Zelle auf weitere Zellen. Anschließend können Sie bei jeder Zelle Sample-Start und -Ende so anpassen, dass die gewünschte Silbe getriggert wird.

4 Spielen

Bei dem Hit von Robin Schulz & Felix Jaehn werden Silben mit Vokalen melodisch gespielt. Sie können die gewonnenen Audioschnipsel mit einem MIDI-Keyboard oder Pad-Controller spielen. In Deep-House-Songs werden die Sample-Fragmente transponiert. Probieren Sie also unterschiedliche Stimmungen sowie Effekteinstellungen der Snippets aus.

5 Tonhöhenkorrektur

Statt der natürlichen Variation der Tonhöhen der Gesangsaufnahme ist es oftmals erwünscht, dass die Tonhöhe der Sample-Schnipsel jeweils konstant bleibt. Ein Intonationseffekt wie z. B. Antares Auto-Tune, Pitch Correct in Steinberg Cubase oder das Freeware-Plug-in MeldaProduction MAutoPitch [1] helfen dabei.

6 Klangveredelung

Anzeige

Mit den gezeigten Einstellungen wird die Tonhöhe schnell automatisch angepasst. Experimentieren Sie mit der Formant-Shift-Funktion, die die Klangfarbe zwischen Chipmunk- und Monsterstimme beeinflusst. Spielen Sie dann eine Melodie ein, die musikalisch zu dem gewünschten Songpart passt und veredeln Sie die Chopped Vocals nach Belieben mit Effekten.

[1] www.meldaproduction.com

Hier geht's zur Übersicht des Vocal-Recording-Ratgebers

Lesetipp

Recording 2022: Vocals richtig abmischen + 3 GB Vocals zum Download

Kein musikalisches Element spielt eine so wichtige Rolle für den Wiedererkennungswert und Erfolg eines Songs wie der Gesang. In unserem großen... mehr

Mehr zum Thema
zur Startseite