Ratgeber

Endlich: Eigene MPC Expansions verkaufen

Super Ideen, aber unfertige Projekte, tolle Sounds, aber kein passender Track… Damit hatte sicher jeder schon mal zu tun. Doch wo man selbst nicht weiterkommt, lauert für andere Musiker vielleicht eine Goldgrube der Inspiration. Warum also nicht Sounds und Ideen sammeln und als Expansion verkaufen oder in der Community teilen?

1 Expansions

Bevor wir eintauchen, noch ein kurzer Hinweis: Diese Folge ist der vierte und letzte Teil unserer Serie zum Erstellen von MPC Expansions, die sich über Akai's Exchange verkaufen oder auf diversen Webseiten zur Verfügung stellen lassen. In den vorigen drei Folgen haben wir Loops, Kits sowie Instrumente per Autosampler erstellt.

2 Was gehört hinein?

Aus all diesen machen wir jetzt ein Paket. Da beim Erstellen von Kits, Programs, Patterns und Projekten durch das Probieren und Editieren jede Menge unnötige Dateien entstehen, erzeugen Sie ein neues Projekt und laden dort alle gewünschten Programs, speichern das Projekt aber noch nicht ab. Erst sollten die Bestandteile korrekt benannt werden.

3 Namensgebungen

Dazu nutzen wir das Minus-Zeichen als Trenner und starten immer mit einem Expansion-Kürzel der, etwa Psytrance-Clips-Bassloops oder Psytrance-Kits-Drumkit1. Bei den Samples ebenso z. B. Psytrance-Kick-15 oder Psytrance-Snare-22. Der MPC Browser zieht seine Tags später aus den Bestandteilen zwischen dem Trennzeichen, wie im Bild oben zu sehen.

4 Audiodemos 1

Sind alle Dateien benannt, speichern Sie das Projekt. Im nächsten Schritt erzeugen wir Audio-Previews. Also nehmen wir für jedes Program ein Pattern in einer eigenen Sequence auf und speichern diese unter exakt dem gleichen Namen des Programs. Ein Drumkit mit dem Namen Kits-Zofia.Drum.xpm erhält also eine Sequence namens Kits-Zofia.Drum.sxq.

5 Audiodemos 2

Das Demo exportieren wir als MP3 in einen Unterordner des Projekts namens [Previews], mit identischem Titel: Kits-Zofia.Drum.xpm.mp3. Wenn Sie für die Sequence auch ein Demo wünschen, kopieren Sie das MP3 und nennen es Kits-Zofia.Drum.sxq.mp3. Klingt alles kompliziert, ist es aber nicht. Auf DVD finden Sie eine Demo-Expansion zwecks Vergleich.

6 Expansion erstellen

Starten Sie den Expansion Builder (Teil der MPC Software), füllen die Felder aus und wählen den Expansion Ordner. Ist die Expansion erstellt, rufen Sie in der MPC Software unter Tools den Expansion Manager auf, ziehen die XPN-Datei hinein und testen diese anschließend ausgiebig. Erstellen Sie abschließend einen Demosong und ab mit dem Pack ins Netz.

Fazit

Mehr Workshops?
Neben unseren festen Serien für Cubase, Logic, Ableton Live, Maschine, MPC und FL Studio enthält jede Beat Ausgabe seitenweise nützliche Workshops und Tricks zum Produzieren, Jammen, Mixen, Mastern, Arrangieren und vielen weiteren Themen. Also Beat abonnieren und keine Tipps mehr verpassen.

Mehr zum Thema
zur Startseite