News

Knaller! Ein Vocoder für alle MicroFreaks und als Limited Edition

Im Entwicklungsteam von Arturia könnte es sich so abgespielt haben: „Wollen wir nicht mal einen Vocoder in den MicroFreak integrieren?“. Und alle nur so: „Klaro!“. Ok, zugegeben, es könnte auch anders gelaufen sein, aber das Ergebnis bleibt das gleiche: Den Synth gibt es jetzt nicht nur als neue Edition in schicken Weiß, sondern auch die älteren Versionen erhalten mit dem aktuellen Firmware-Update mal eben einen Vocoder als zusätzlichen Klangerzeuger. Respekt!

Kinder der Neunziger erinnern sich vielleicht noch an das legendäre 2.8 Update für den Access Virus A. Denn plötzlich hatte der Synth einen Vocoder am Start, was eine kleine Sensation war. So ähnlich verhält es sich mit der aktuellen Firmware des MicroFreak, denn Arturia überrascht ebenfalls mal einfach so mit einem Vocoder für den kleinen Alleskönner. Die neue Edition wird mit einem praktischen Schwanenhals-Mikrofon ausgeliefert, das an den Kopfhörer-Ausgang angeschlossen wir.

Der Vocoder bietet 16 Bänder und ist dank dem Keyboard der MicroFreak jederzeit ohne Routing einsatzbereit. Soundtüftler können sich über die direkte Integration in die Modmatrix freuen, sodass die Resultate im Vergleich zu anderen Vocodern sogar noch lebendiger klingen kann. Wer lieber nicht basteln will, bekommt mit dem Firmware-Update auch frische Presets für den Vocoder gelierfert. Wir sind begeistert und können jedem Besitzer eines MicroFreak nur zum Updaten raten. Aber auch eine Neuanschaffung der neuen Edition dürfte sich mehr als lohnen.

Auch für Besitzer älterer MicroFreaks

Doch auch Besitzer älterer MicroFreaks kommen in den Genuss des Vocoders und benötigen lediglich einen TRRS-Adapter (Tip, Ring Ring, Sleeve), welcher den Kopfhörer-Ausgang in zwei Eingänge teilt. Diese Adapter bekommt man etwa bei Amazon für minimales Budget. Dann einfach ein Mikrofon anschließen und ab geht die Fahrt!

Arturia MicroFreak MIDI Editor

Übrigens: Wer den Synth gern noch mehr in seine DAW integrieren oder um eine Funktion für zufällig ausgewürfelte Presets erweitern möchte, dem könnte der MIDI Editor von „Momo“ gefallen. Mit dem Editor und Tongenerator haben Sie direkten Zugriff auf die Parameter und können mit 4 Zufallsmethoden neue Presets erzeugen. Der Editor läuft sowohl Standalone als auch als VST- und AU-Plug-in auf Windows und Mac.

Preis und Verfügbarkeit

Das Update ist für Besitzer des MicroFreak kostenlos. Die Limited Vocoder Edition ist für 319 Euro bei Thomann erhältlich.

Mehr zum Thema
zur Startseite