News

Eventide Blackhole - So schwarz und geheimnisvoll wie der Kosmos?

Eventide stellt das Blackhole vor, seinen legendären Ambient-Hall-Effekt in einem kompakten, robusten Effektpedal für Gitarre, Bass, Synthesizer und andere Instrumente. Bereits in seiner ersten Version – zunächst in den Flagschiffmodellen DSP4000 und später H8000 – entwickelte sich dieser Eventide-Effekt laut Hersteller für einige Anwender zu einer echten Geheimwaffe.

Blackhole (Jetzt auf Thomann ansehen) bietet fünf direkt per Fusschalter aufrufbare Presets wobei sich insgesamt 127 Presets per MIDI oder über die Eventide Device Manager Software laden lassen. Es stehen zwei verschiedene Infinite-Reverb-Typen zur Verfügung, die sich unendlich modulieren lassen sollen. Im Unterschied zu anderen Reverb-Pedalen, die Modulationen teilweise vor oder nach der Hallerzeugung anordnen, sind die Modulationsmöglichkeiten bei Blackhole direkt in die Struktur des Nachhalls integriert. 6 Drehregler, 2 Fußtaster, Anschlussmöglichkeiten für Fußschalter oder Expressionpedal sowie MIDI-Funktionalität über TRS oder USB ermöglichen, laut Anbieter, umfangreiche Echtzeitmodulationen. Das robuste Metallgehäuse hält angeblich auch den härtesten Touralltag aus und da sich der Eingang von Mono auf Stereo und die Ausgänge von Gitarren- auf Linepegel umschalten lässt, macht Blackhole auch in jedem Studio oder Synthesizer Setup eine exzellente Figur.

An einen unbekannten Ort...

Wählen Sie aus fünf Presets - erzeugen Sie Atmosphären mit dem Hall des Blackholes. Schweben Sie durch Nimbuswolken mit dem Delay der Dunklen Materie, erreichen Sie eine stellare Drehung des Klangs mit Pulsar - oder werden Sie kreativ und erstellen Sie eigene Presets. Blackhole kann bis zu 127 Presets über MIDI laden, die auch in der Preset-Liste des Eventide-Device-Manager (EDM) verfügbar sind. Mit dieser Größenordnung an Flexibilität wird Blackhole Sie, so Eventide, auf eine Reise von kathedralenähnlichen Räumen zu einer neuen Grenze des klanglichen Experimentierens mitnehmen.

Durch die Unendlichkeit...

Blackhole bietet zwei Typen von unendlichem Nachhall. Infinity überlagert die Hallfahne kontinuierlich mit neuen Klangschichten. Freeze hält den aktuellen Halleffekt und gestattet Ihnen, darüber zu spielen. Der Freeze-Fußschalter bietet Ihnen unmittelbaren Zugriff auf diese Funktion.

Und darüber hinaus...

Im Unterschied zu anderen Hallalgorithmen, die Modulationen teilweise vor oder nach der Hallerzeugung anordnen, sind die Modulationsmöglichkeiten bei Blackhole direkt in die Struktur des Nachhalls integriert. Es handelt sich im Prinzip um einen großen, mehrstimmigen Choruseffekt mit Möglichkeiten zur Klangformung. Sie sollen extreme Einstellungen nutzen können, um jegliche Kantigkeit zu entfernen.

Dem Erwarteten entkommen

Blackhole soll eine Feinabstimmung jeden Aspekts des Effekts ermöglichen. Mit der neuen Benutzeroberfläche kann, nach Angaben des Herstellers, so gut wie jeder den Mond ins Visier nehmen und jenseits der Sterne landen. Als Grundlage für den typischen Eventide-Sound eröffnet das Blackhole-Pedal eine Milchstraße der Möglichkeiten auf Ihrem Pedalboard.

Features

  • Fünf Presets direkt per Fußschalter abrufbar und jede Menge weitere Sounds über die Software Eventide Device Manager (EDM)
  • Varieren Sie die Raumdimensionen von der Größe eines Kartons bis hin zu einem grenzenlosen Universum
  • Nutzen Sie das Pre Delay, um den Einsatz der Hallfahne zu verzögern
  • Per Feedback-Regler überschreiten Sie den Ereignishorizont
  • Stimmen Sie die Klangfarbe mit Reglern für Bass, Höhen und die Resonanz (Q) weiter ab. Nutzen Sie die Klangregler, um Transparenz zu schaffen oder den Bassbereich aufzuräumen. Steuern Sie die EQ-Regler per Mapping über ein Expression-Pedal und versetzen Sie damit die Hallfahne in Bewegung
  • Betätigen Sie den Freeze-Fußschalter, um das Klangbild unmittelbar „einzufrieren“
  • Active-Fußschalter mit Doppelfunktion für Latch- und Momentary-Betrieb
  • Rückwärtiger Guitar/Line-Pegelumschalter zum Betrieb mit Gitarren, Synthesizern, in Einschleifwegen oder am Audio-Interface einer DAW
  • Mappen Sie jede beliebige Kombination von Parametern auf ein Expression-Pedal
  • Nutzen Sie einen einzelnen Aux-Schalter für die Tap-Tempo-Funktion oder einen dreifachen Aux-Schalter für einen einfachen Presetwechsel (Up/Down/Load)
  • MIDI-Fähigkeit über TRS (mit einem MIDI-TRS-Adapterkabel oder einem Konverter)
  • Multiple Bypass-Optionen: gepuffert, Relay, DSP+FX oder Kill Dry
  • Catch-Up-Modus zur leichteren Einstellung Ihres Sounds beim Wechsel von Presets und Parametern
  • Eventide Device Manager Software für PC oder Mac für Updates, Systemeinstellungen sowie zur Erstellung und zum Speichern von Presets
  • „Schwerkraftsteuerung“ (Gravity) zur Abstimmung der Hallfahne in zwei Bereichen – normal oder mit invertiertem Ausklang.
  • Erzeugen Sie Schwelleffekte oder saugen Sie das trockene Quellsignal zurück in die Hallfahne. Bei längeren Abklingzeiten ermöglicht Blackhole den Erhalt der Artikulation, ohne dabei die Hallfahne zu beeinflussen

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Preis und Verfügbarkeit

Eventide Blackhole (Blackhole auf Thomann ansehen) Effektpedal ist aktuell für 319 Euro erhältlich. Für mehr Informationen zu diesem Thema besuchen Sie die Website des Herstellers.

Mehr zum Thema
zur Startseite