Test

Bandlab​ Link Analog im Test: mobile Aufnahmen ohne Treiber und Co.

Link Analog ist das erste Hardware-Produkt der Firma Bandlab aus Singapur und als Ergänzung zu deren hauseigenen Apps gedacht, Link Analog kann aber auch mit jeder anderen Recording-App genutzt werden. Doch was genau ist es?

Anzeige
Anzeige

Es handelt sich um einen Adapter inklusive Vorverstärkung zur effektiven Nutzung des Kopfhörerausgangs des Smartphones/Tablets. Dieser Ausgang stellt in der Regel auch einen Eingang für ein Headset zur Verfügung. Im Gegensatz zu digitalen Lösungen gibt es keine Treiber- oder Kompatibilitätsprobleme, weshalb Link mit iOS, Android, Windows und theoretisch jedem anderen Betriebssystem genutzt werden kann. Dafür hängt die Audioqualität der Aufnahmen allein von den verbauten Teilen im Smartphone ab, war im Test mit einem iPhone SE aber überraschend gut.

Das kompakte Kästchen (ca. 7 x 8 x 4 cm) bietet eine XLR/Klinke-Kombibuchse, an die Sie eine Gitarre, Bass oder andere Instrumente anschließen können. Diese Buchse nimmt auch dynamische Mikrofone auf, Kondensatormikrofone fallen mangels Phantomspeisung leider raus. Verbunden wird Link mittels des mitgelieferten Spiralkabels mit dem Kopfhörerausgang des Smartphones/Tablets, Mikrofon oder Instrumente können dann per beliebiger App aufgenommen werden. Zum Abhören gibt es zwei Stereo-Ausgänge für Kopfhörer und Monitorboxen. Der eingebaute Akku für den Vorverstärker wird per MicroUSB geladen und hält etwa 8 Stunden.

Fazit

Das kompakte und günstige Link Analog erlaubt die unkomplizierte Aufnahme von dynamischen Mikrofonen und Instrumenten sowie das gleichzeitige Abhören über den Kopfhörerausgang. Es ist dabei mit jedem Betriebssystem kompatibel, die Audioqualität hängt vom verwendeten Smartphone oder Tablet ab.

Dieser Artikel ist in unserer Heft-Ausgabe 154 erschienen.

Bewertung
Name
Bandlab​ Link Analog
Website
Preis
49 EUR
Bewertung
(83%)
Mehr zum Thema