News

Live-Streams richtig abmischen mit Yamaha

Für Podcasts, Webcasts uns Musik-Streams hat Yamaha die zwei neuen kompakten Mischpulte AG03MK2 und AG06MK2 veröffentlicht. Die Modelle sind so konzipiert, dass sie über das integrierte USB-Audio-Interface an einen Rechner verbunden werden und den Stream direkt an passende Streaming-Software zu verschicken.

Während das AG03MK2 einen Eingang für Mikrofone mit XLR bietet und einen für Klinken-Stereo-Linesignale, verdoppelt sich die Anzahl beim AG06MK2. Phantomspeisung ist bei beiden Modellen inklusive.

Anzeige

Bei den Ausgängen gibt es neben einer Kopfhörerbuchse auch jeweils einen Monitor Out. Beim AG03MK2 sind es sogar zwei, dafür hat der AG06MK2 einen zusätzlichen Stereo-Out. Über den Hi-Z-Schalter können auch direkt Instrumente wie E-Gitarren eingespielt werden. Für das Stummschalten der Kanäle (Mute), sowie die Dämpfung via Pad-Taste ist gesorgt. Als DSP-Effekte sind Kompressor, Reverb, Chorus oder Amp Simulator mit an Bord. Als Auflösung werden Sampleraten mit bis zu 192 kHz unterstützt. Beiliegend wird das Software-Bundle mit WaveLab Cast, Cubase AI und Cubasis LE mitgegeben.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Preis und Verfügbarkeit

Anzeige

Die Modelle AG03MK2 und AG06MK2 werden ab Mai 2022 ausgeliefert. AG03MK2 wird für 179 Euro und AG06MK2 229 Euro.

Yamaha

Mehr zum Thema