News

Fetter Retro Synthesizer mit 400 Wellenformen von Arturia

Arturia emuliert mit dem neuen Digital-Synthesizer SQ-80 V den Klassiker SQ80 von Ensoniq. Als Generatoren dienen drei digitale Oszillatoren, zzgl. vier analoge DCA's und über 400 Wellenformen aus vier Bänken. Ein analoges Tiefpassfilter und vier polyphone Hüllkurven tragen zur Klangformung bei. Ferner sind drei drei LFOs und ein Modulationsmixer mit dem sich zwei Modulationsquellen kombinieren lassen. Zu den einstigen Eigenschaften des 80er Kult-Synthesizers sind aber auch noch moderne Features wie der Arpeggiator mit sieben verschiedenen Modi hinzugekommen.

Anzeige

Außerdem kann das VST-, AU- und AAX-Plugin auch MPE-Daten verarbeiten. Ein achtstimmiger Unison-Modus zählt auch zu den Neuheiten wie die seriell oder parallel einsetzbaren vier Effektslots. Erweiternd kommen noch 15 Mastereffekte hinzu. Noch mehr Vitalität im Klangbild soll sich mit den Reglern Brightness, Timbre, Time und Movement erzielen lassen. Der Fundus an Presets übersteigt 200 Stück.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Anzeige

Preis & Verfügbarkeit

Das mit skalierbarer Bedienoberfläche ausgestattete Plug-in SQ-80 V wird ab sofort zum Einführungspreis von 99 Euro anstatt 199 Euro angeboten.

Arturia

zur Startseite