News

Effektmodulation Galore mit Caelum Audio

Sounddesigner aufgepasst! Ein kreative Waffe für Sounddesign hält das neue Multieffekt-Plug-in Flux Pro von Caelum Audio bereit. Highlight sind die drei benutzerdefinierte Graphen, die jedem Modulationsparameter zugewiesen werden können.

So lassen sich individuell Modulationskurven einzeichnen. Wenn dazu die Zeit fehlt können aus 48 vorgefertigten Formen, schnell rhythmische Skizzen angefertigt werden.

Anzeige

Die grafischen Kurven lassen sich spannungsgesteuert an externe Hardware via CV ausgeben. Als Effektslots gibt es vier Stück, die jeweils aus zehn Effekten schöpfen können. Zur Auswahl stehen zwei Filter, zwei Delays, sowie Width, Phaser, Chorus/Flanger, Rate Modulation, Ring Modulation und Utility. Für den Einstieg stehen bereits 115 Presets bereit. Über One-Shot & Retrigger lässt sich das Plug-in auch über MIDI triggern.

Als kostenlose, funktionsreduzierte Edition bietet der Hersteller auch noch das Plug-in Flux mini 2 an.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Preis und Verfügbarkeit

Anzeige

Caelum Audio Flux Pro ist für 49,99 GBP erhältlich. Es unterstützt die Formate AU, VST3 und AAX. Alternativ kann das Plug-in auch für 6,99 Euro als App für iPhone, iPad und iPod touch eingesetzt werden.

Caelum Audio

Mehr zum Thema
zur Startseite