News

Air DB-33 und Mini Grand Piano in AU/VST-Format

Air Music Tech, die deutsche Plug-in-Schmiede versorgt seit jeher Avids DAW mit virtuellen Instrumenten und Effekten. Nun stellt der Hersteller seine Pro-Tools-Exklusivitäten auch für andere DAWs zur Verfügung: DB-33, ein virtuelles Pendent der wohlbekannten Hammond B3-Orgel und Mini Grand Piano, ein vielseitiges Software-Instrument mit Charakter.

Die B3 gilt als Inbegriff der Hammond-Modelle und wurde speziell für die Bühne entworfen. Charakteristisch sind die zwei Manuale à 61 Tasten, zwei Zugriegelsätze pro Manual, ein Basspedal, Percussion, Scanner-Vibrato und Hall. Air Music Tech möchte mit DB-33 nicht nur den charaktervollen Klang, sondern auch das Verhalten der Tonrad-Klangerzeugung (Tonewheel) präzise nachgebildet haben. Neben den 122 Sound-Presets gibt es Emulationen wie Röhren-Overdrive und das rotierende Lautsprecher-Cabinet - letztgenanntes lässt sich auch unabhängig vom Orgelklang als Audio-Effekt anwenden.

 

Anzeige

Das Mini Grand Piano wird laut Hersteller unter Pro Tool-Nutzern als einfaches und mächtiges Instrument geschätzt. Es bietet sieben akustische Pianos und deckt somit eine breite Palette an Stilen und Klängen ab. Mit der sogenannten Re-Pedaling-Technologie soll das Resonanzverhalten der Saiten nachgestellt werden, ein Raumsimulator ist inklusive. 

Air DB-33 und Mini Grand sind zunächst für eine Woche exklusiv auf Plugin Boutique jeweils für 73,11 Euro erhältlich, danach werden sie über die Urheber-Website und über den Akai Professional VIP Store vertrieben. Der Hersteller steht für durchdachte Plug-ins mit einer ausgezeichneten Klangqualität, umso erfreulicher ist das Erscheinen dieser sonst nur Pro-Tool-Nutzern vorbehaltenen Plug-ins im AU/VST-Format.

Mehr zum Thema
zur Startseite