In dieser News erfahren Sie alles zum polyphonen Synthesizer Korg Prologue 49 bzw. 61.

Quelle: https://www.beat.de/news/namm-2018-korg-prologue-polyphoner-synthesizer-8-16-stimmen-10072998.html

Autor: Beat Redaktion

Datum: 18.01.18 - 08:31 Uhr

NAMM 2018: Korg Prologue - polyphoner Synthesizer mit 8 und 16 Stimmen

Auch von Korg gibt's zur NAMM 2018 etwas Neues: Korg Prologue 49 und Prologue 61 sind zwei hybride Synthesizer mit acht bzw. 16 Stimmen.

Der Korg Prologue ist ein hybrider polyphoner Synthesizer mit analogen und digitalen Komponenten, der in Japan hergestellt wird und offensichtlich anspruchsvolle Musiker im Blick hat. Je nach Modell - Prologue 49 oder Prologue 61 - bekommt man einen Klangerzeuger mit entweder acht oder 16 Stimmen, um Akkorde, Flächen und andere Klangteppiche zu erzeugen. Drei Oszillatoren erzeugen den Klang, wovon zwei Oszillatoren mit konventionellen Wellenformen arbeiten und der dritte Oszillator als "Multi Engine" betitelt wird und das Laden von eigenen Wellenformen erlaubt.

Cross-Modulation, Oszillator-Sync und Ringmodulation bieten zudem weitere Klangformungs-Möglichkeiten, um auch harsche-metallische Töne zu erzeugen. Ebenso dabei sind ein Arpeggiator und Effekte inklusive Reverb, Delay, Modulation, Kompressor und Distortion. Der Prologue kann zudem Presets speichern und über einen Keyboard-Split unterschiedliche Sounds auf der Klaviatur verteilen.

Korg Prologue 49 & 61: Preis und Verfügbarkeit

Eine offizielle Preisansage seitens Korg gibt es noch nicht, jedoch kursieren Preise von 1500 US-Dollar bzw. 2000 US-Dollar für den Prologue 49 bzw. 61 im Internet, die angesichts der Ausstattung realistisch erscheinen. Der Lieferzeitpunkt ist noch nicht bekannt.