News

IK Multimedia T-RackS Saturator X

IK Multimedia erweitert seine T-RackS-Serie an virtuellen Signal-Prozessoren mit dem Saturator X. Die Neuerscheinung nimmt sich dem Namen entsprechend die Signalfärbung vor und modelliert klassische Sättigungs-Effekte.

T-RackS Saturator X stellt Sättigung und Distortion des klassischen Equipments nach, sei es Bandmaschinen, Röhren-, Transistor- oder Transformator-Geräte. Zehn unterschiedliche Sättigungsstile kommen zustande, die klangcharakteristisch von einem Hauch Drive über Tranformator-Overdrive bis hin zu überdrehter Röhren-Distortion reichen sollen. Die Bedienung wird als einfach beworben - zwischen Input Gain und Output Drive wird der gewünschte Sättigungs-Modus angewählt sowie bei Bedarf Oversampling-Optionen oder Brickwall-Limiter dazu geschaltet. Der Letztere soll versichern, dass das Sättigungslevel nicht in die digitale Verzerrung mündet.

IK Multimedia Saturator X ist für 79,99 Euro erhältlich. Das Effekt-Modul kann als Plug-in unter Windows und Mac bedient oder in die TrackS Effekt-Kette eingebunden werden. Zehn analoge Sättigungs- und Verzerrungs-Arten bieten flexible Möglichkeiten zur Klangfärbung, zum Ausprobieren steht eine Demo-Version für 14 Tage bereit.

Zur Webseite

zur Startseite