News

IK Multimedia T-RackS Saturator X

IK Multimedia erweitert seine T-RackS-Serie an virtuellen Signal-Prozessoren mit dem Saturator X. Die Neuerscheinung nimmt sich dem Namen entsprechend die Signalfärbung vor und modelliert klassische Sättigungs-Effekte.

Anzeige

T-RackS Saturator X stellt Sättigung und Distortion des klassischen Equipments nach, sei es Bandmaschinen, Röhren-, Transistor- oder Transformator-Geräte. Zehn unterschiedliche Sättigungsstile kommen zustande, die klangcharakteristisch von einem Hauch Drive über Tranformator-Overdrive bis hin zu überdrehter Röhren-Distortion reichen sollen. Die Bedienung wird als einfach beworben - zwischen Input Gain und Output Drive wird der gewünschte Sättigungs-Modus angewählt sowie bei Bedarf Oversampling-Optionen oder Brickwall-Limiter dazu geschaltet. Der Letztere soll versichern, dass das Sättigungslevel nicht in die digitale Verzerrung mündet.

Anzeige

IK Multimedia Saturator X ist für 79,99 Euro erhältlich. Das Effekt-Modul kann als Plug-in unter Windows und Mac bedient oder in die TrackS Effekt-Kette eingebunden werden. Zehn analoge Sättigungs- und Verzerrungs-Arten bieten flexible Möglichkeiten zur Klangfärbung, zum Ausprobieren steht eine Demo-Version für 14 Tage bereit.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Zur Webseite

zur Startseite