Expressive E Touché: So überzeugend ist der Innovativ-Controller wirklich!

Quelle: http://www.beat.de/test/expressive-e-touche-so-ueberzeugend-innovativ-controller-wirklich-10072377.html

Autor: Jan Wilking

Datum: 19.09.17 - 11:47 Uhr

Expressive E Touché: So überzeugend ist der Innovativ-Controller wirklich!

Mit dem innovativen Controller Touché, welcher feinfühlig und reaktionsschnell Bewegungen auf Synthesizer-Parameter überträgt, gelingt dem französischen Hersteller Expressive E ein mehr als überzeugendes Debüt. von Jan Wilking

Features:

  • Multidimensionaler Controller
  • Echtholz-Oberfläche
  • Encoder mit Druckfunktion
  • 2 Taster
  • USB class compliant
  • MIDI
  • 4 CV-Ausgänge
  • Gewicht: 770 Gramm
  • VST-/AU-Plug-in für OS X

Touché ist ein MIDI-Controller im Echtholz-Look, der mit vier ultrasensiblen, unabhängigen Parametern („Shiftings“) arbeitet, wovon drei gleichzeitig nutzbar sind. Dabei können die Druckempfindlichkeit, der seitliche Widerstand sowie der Druckwiderstand individuell angepasst werden. Auf den ersten Blick könnte man Touché wegen seiner Form und Größe für ein besonders extravagantes Fußpedal halten. Gedacht ist der Controller allerdings für den Desktop, wo er mit den Fingern gespielt wird.

Handschmeichler Touché

Die Oberfläche aus Holz fühlt sich sehr gut an und liegt hervorragend in der Hand. Sie reagiert nicht nur feinfühlig auf Druck, sondern lässt sich auch in verschiedene Richtungen bewegen. Zudem gibt es einen großen Endlosregler zur Anpassung der Druckempfindlichkeit und zum Einfrieren der Shifting-Parameter sowie zwei große Taster zum Umschalten von Patches. Auf der Rückseite befinden sich der USB-Anschluss (der auch die Stromversorgung übernimmt), MIDI-Ein- und Ausgang (aus Platzgründen als Miniklinke-Buchsen, Adapter auf DIN werden mitgeliefert) sowie vier CV- Ausgänge zum Ansteuern analoger Klangerzeuger.

Software-Konfiguration

Zur Konfiguration des Controllers und Zuordnung der verschiedenen Touch-Dimensionen zu Klangparametern wird die Software Lié mitgeliefert. Lié läuft derzeit leider nur als VST/AU-Plug-in unter OS X, eine Windows-Version ist aber in Planung. In die Software können Sie ein beliebiges VST-Plug-in hinein laden und dessen Parameter dann verschiedenen Dimensionen des Touché zuordnen. Dies gilt auch für die mitgelieferte UVI Workstation, die aufgrund der engen Zusammenarbeit der beiden französischen Firmen bereits einige perfekt auf Touché angepasste Instrumente enthält. Aber auch Plug-ins anderer Anbieter sind über die Software schnell konfiguriert. Und auch externe Hardware-Synthesizer können mit Hilfe der Software über Touchè expressiv gespielt werden, wenn sie MIDI-Controller verstehen oder über CV-Steuereingänge verfügen. MIDI-CC, Anschlagkurve, Wertebereiche und Polarität sind anpassbar, viele vorgefertigte Presets für Hardware- und Software-Synthesizer sind bereits integriert. Lié ermöglicht auch die Zuordnung mehrerer Parameter zu einer Touch-Dimension, was spannendes Sound-Morphing erlaubt. 24 Mapping-Presets lassen sich im Gerät ablegen und auch ohne Computer abrufen.

Analoges Spielgefühl mit dem Touché

Während andere unkonventionelle Controller eine mehr oder weniger lange Eingewöhnungszeit benötigen, ließ sich Touché im Praxistest auf Anhieb intuitiv und auf sehr natürlich wirkende Weise spielen. Die Holzoberfläche ist ein wahrer Fingerschmeichler und hinterlässt einen sehr edlen Eindruck. Es macht einfach Spaß, durch leichtes Tippen, starkes Klopfen, Streicheln oder Drücken die Klänge zu spielen und den Sound zu verändern. Touchè reagiert dabei sehr reaktionsschnell und feinfühlig, die Veränderungen zwischen leichter Berührung bis hin zu starkem Druck werden inklusive aller Zwischenwerte sauber und gleichmäßig umgesetzt und auch schnelle Rhythmen können mit den Fingern eingetrommelt werden. Der Aufbau des Controllers erlaubt fließende Bewegungen und damit eine äußerst natürliche Steuerung.

Touchè vermittelt auf Anhieb das Gefühl, ein akustisches und kein synthetisches Instrument zu spielen. Ein größeres Kompliment kann einem Controller wohl kaum gemacht werden. Wenn Sie die angepassten Instrumente in der UVI-Workstation nutzen, sind auch keine großen Voreinstellungen notwendig. Parameter wie Filterfrequenz, Tonhöhe, Equalizer und Effekt-Anteil sind bereits passend vorbelegt und laden zum Spielen ein. Es ist wirklich erstaunlich, um wie viel dynamischer sich diese Sounds mit Touchè im Vergleich zu einem konventionellen Keyboard spielen lassen. Auch für experimentell veranlagte Musiker ist Touchè ein großer Gewinn und vermittelt dank der vier CV-Ausgänge einen ganz neuen Zugang zu einem Modular-System.

Fazit

Der einzigartige Controller Touchè fühlt sich dank sehr guter Verarbeitung und Haptik nicht nur wie ein echtes akustisches Instrument an, sondern vermittelt auch ein entsprechendes Spielgefühl. Es ist erstaunlich, wie dynamisch und expressiv sich selbst vermeintlich langweilige Sounds damit spielen lassen. Touchè will dabei gar nicht zwingend das herkömmliche Keyboard ersetzen, sondern stellt eine sinnvolle Ergänzung zum erschwinglichen Preis dar. Wer auf der der Suche nach einem neuen und intuitiven Zugang zu seinen elektronischen Klangerzeugern ist, sollte Touchè unbedingt einmal antesten.

Dieser Artikel ist in unserer Heft-Ausgabe 142 erschienen.

Produktdaten
ProduktnameTouchè
HerstellerExpressive E
Preis399 €
Webseiteexpressivee.com
Bewertung4.6/5 Sterne
Pro
  • innovatives Design
  • multidimensional
  • sehr gute Haptik
  • natürliches Spielgefühl
  • flexibel anpassbar
  • USB, MIDI und CV
Bewertung
1.4
sehr gut