WS Audio Trueno: der wohl kleinste Analog-Synthesizer der Welt

Geschrieben von

Trueno heißt der vermutlich kleinste analoge Synthesizer der Welt, der in Kürze erhältlich sein wird.

WS Audio Trueno (Bild: WS Audio)

Der britische Synthesizer-Hersteller WS Audio hat mit Trueno einen analogen Klangerzeuger in Form eines USB-Sticks vorgestellt, der mit drei Oszillatoren arbeitet. Zu den weiteren Merkmalen von Trueno gehören ein digitaler additiver Modus mit 256 Wellenformen sowie AM, PWM und Filter FM. Für die Modulationen sorgen sechs Hüllkurven-Generatoren und vier LFOs. Auf der digitalen Effektseite sind Flanger, Phaser, Chorus, Delay und Reverb mit an Bord. Das Besondere an diesem Synthesizer ist der Formfaktor, denn das Innenleben steckt in einem USB-Stick – Bedienelemente gibt es keine! Stattdessen wird der Stick an den Rechner geklemmt und das dazugehörige Plug-in in der DAW geladen. Ab dann kann der Nutzer über das Plug-in auf den analogen Synthesizer zugreifen, dementsprechend ist ein Analog-Digital-Wandler im Trueno verbaut (24-Bit). Die Hardware-Steuerung könnte natürlich über einen gewöhnlichen MIDI-Controller erfolgen.

WS Audio Trueno: Preis und Verfügbarkeit

WS Audio Trueno soll im Dezember für 159, 99 Euro auf den Markt kommen. Das Prinzip von Trueno klingt extrem spannend und könnte Nachahmer finden, denn die Vorteile liegen auf der Hand: Trueno verbraucht keinen Platz im Studio, lässt sich mit den DAW-typischen Vorteilen als Plug-in betreiben und ist dennoch ein analoger Kraftzwerk, der weniger CPU-Verbraucht in Anspruch nehmen wird, als ein gewöhnliches Plug-in - so jedenfalls die Theorie! Man darf gespannt sein, wie sich der Winzling in der Praxis behaupten wird.

Cookies helfen uns, bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Verstanden