Synthesizer-Vorschau: PPG Infinite für das iPad wird kommen

Geschrieben von

Wolfgang Palm, der Trendsetter in der digitalen Klangsynthese stellt den neuen iPad-Synthesizer PPG Infinite vor, der mit der Wavetable-Synthese neues Klangfutter verspricht.

PPG Infinite (Bild: PPG)

Infinite von PPG wurde bislang nur als Video-Teaser vorgeführt, auf die Details muss man sich noch gedulden. Allerdings ist der Song des Demo-Videos komplett mit der neuen iPad-App Infinite erstellt worden und klingt nach dem typischen Wavetable-Charakter: leicht digital-rauschige Klangteppiche, die permanent in Bewegung scheinen und nach Technolgie, Zukunft, aber auch 80er klingen. Auf dem Video sieht man Wavetable-Oszillatoren, dessen Formen sich intuitiv verändern lassen. Ein Morphing-Pad dient höchstwahrscheinlich dem Verschmelzen unterschiedliche Wavetables, für eine lebendige Performance. Ein Hall-Effekt ist ebenfalls zu sehen, der mit gängigen Parameter wie Dry/Wet, Hall-Größe etc. ausgestattet ist. Weiterhin sichtbar sind eine große Modulations-Matrix sowie ein Noiser-Pad, LFO, Keyboard und interessante Visualisierungen des Klanges. Man darf gespannt sein, mit welchen Details Wolfgang Palm rausrücken wird.

Lesetipp

Phonem: Wolfgang Palm stellt Vocal-Synthesizer vor

Der Hamburger Hersteller PPG aka Wolfgang Palm stellt mit Phonem einen Vocal-Synthesizer vor, der die Klangerzeugungs-Kenntnisse des Erfinders der... mehr

Wolfgang Palm Infinite: Preis und Verfügbarkeit

Bislang sind nur zwei Demo-Videos der Synthesizer-App PPG Infinite online, doch diese lassen auf ein mächtiges Wavetable-Instrument für anspruchsvolle Produzenten schließen. Auch die bisherigen Apps Phonem, Wavemapper und PPG Wavegenerator nutzen Wavetables, um angefahren Klänge zu erzeugen.

Cookies helfen uns, bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Verstanden