Korg Collection: neu aufgelegt und jetzt mit ARP ODYSSEY

Quelle: http://www.beat.de/news/korg-collection-neu-aufgelegt-jetzt-arp-odyssey-10072899.html

Autor: Beat Redaktion

Datum: 22.12.17 - 11:48 Uhr

Korg Collection: neu aufgelegt und jetzt mit ARP ODYSSEY

Eine tolle Nachricht: die Korg Legacy Collection aus dem Jahre 2004 wurde komplett überartbeitet und zusätzlich um den ARP ODYSSEY ergänzt. 

Die Korg Legacy Collection wurde 2004 veröffentlicht und war mit der Emulation legendärer Korg-Synthesizer ein Vorreiter im Bereich der Software Synthesizer. Die runderneuerte Collection ist mit vielen neuen Features ausgestattet, die nur die Software-Versionen der Instrumente bieten können - darunter die Möglichkeit, die Instrumente polyphon zu spielen sowie eine reichhaltige Effekt-Sektion. Durch die Verwendung der Korg-eigenen Component Modeling Technology (CMT) simuliert die Korg Collection nicht einfach nur den Klang am Ausgang des Instruments, wie es für Modeling typisch wäre. Stattdessen werden laut Hersteller die Komponenten und Schaltkreise der originalen Hardware Synthesizer in digitaler Form nachgebildet, um alle Nuancen der originalen Instrumente zu emulieren.

Korg Collection

  • ARP ODYSSEY
  • MS-20
  • Polysix
  • Mono/Poly
  • M1
  • WAVESTATION
  • MDE-X

Zusätzlich zur aufgefrischten Kollektion hält auch eine Software-Version des ARP ODYSSEY einzug. So ist es nun endlich möglich, das besondere Feeling und die einzigartigen Sounds des analogen Hardware-Synthesizers, der 2015 von Korg neu aufgelegt wurde, in einer Software zu erleben.

Lesetipp

Korg ARP Odyssey vs. Odyssei App - Wer ist der bessere Klon?

Korg erweitert seine ARP Odyssey Serie um ein Hardware-Modul und die iOS-App Odyssei. Wir haben uns den Vergleich analog vs. digital nicht nehmen... mehr

Korg Collection: Preis und Verfügbarkeit

Die Korg Collection ist bis zum 31.02.2018 zum Einführungspreis von 149 US-Dollar im Korg-Webshop erhältlich. Danach steigt der Preis auf reguläre 249 US-Dollar. Bei der Korg Collection handelt es sich nicht nur um eine Software für den Standalone Betrieb: jedes Instrument ist auch als Plug-In (64bit) in den Formaten AU und VST verfügbar und kann so in den verschiedensten Produktionsumgebungen für Mac und Windows verwendet werden.